„Schwule Fotzen?! Sexismus, Homophobie und Selbstermächtigungsstrategien im Fußball“ am 19. Juni um 19Uhr

Obwohl Gleichberechtigung heute kein Fremdwort mehr ist und Frauen sowie einige queere Fanclubs ihren Platz im Stadion scheinbar gefunden haben, zeigt sich oft genug ein anderes Bild. Der Vortrag wird sich anhand verschiedener Beispiele mit der Problematik von Sexismus und Homophobie im Fußball- und Stadionkontext beschäftigen. Es wird den Fragen nachgegangen, in welcher Form Frauen und Homosexuelle sowohl im Spieler*innen, als auch Fankontext mit Vorurteilen und Abwertungen begegnet wird, wie und warum aber auch gegnerischen Fans, Teams oder Schiris gerne sexistische und homophobe Sprüche an den Kopf geknallt werden. Was das alles mit gesellschaftlichen Bildern von Geschlecht zu tun hat und welche Möglichkeiten Fans bereits gefunden haben, um Beleidigungen, Abwertungen und einem unangenehmen Klima entgegenzuwirken, wird an diesem Abend herausgearbeitet.

Mit einer Vertreterin des Netzwerks F_in – Frauen im Fußball am 19. Juni um 19Uhr. Im Paradox in der Bernhardstr. 12, 28203 Bremen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne „This one´s not for me!“ der Linksjugend-solid Bremen und der Sozialistische Jugendgruppe – SJ – Falken Bremen.

Die Veranstalter*innen behalten sich vor Rassist*innen, Sexist*innen, Antisemit*innen und sonstige Leute, die durch menschenverachtende Äußerungen aufallen von der Veranstaltung auszuschließen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.