Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausbildung: Gruppenhelfer*in bei den Falken!

8. April um 8:00 - 14. April um 17:00

Anmelden

Sei der Erste!

Tribe Loading Animation Image

Bereits registriert?

Verwende dieses Tool, um Deine Registrierung zu verwalten.

Die Jugendleiter*innenausbildung bei den Falken

Du möchtest als Gruppenhelfer*in aktiv werden, Ferienfreizeiten teamen oder einfach erstmal bei uns reinschnuppern und mit uns über Erziehung & Pädagogik diskutieren?
Dann melde dich zur mehrteiligen Jugendleiter*innenausbildung (JuLeiCa) an. In einer gemeinsamen Woche wollen wir uns gemeinsam pädagogische, methodische und rechtliche Grundlagen der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen aneignen.
Anschließend könnt ihr euer Wissen in verschiedenen Projekten in die Praxis umsetzen.

Termine 2019:

Um die JuLeiCa-Ausbildung bei uns zu machen, müsst ihr in diesem Jahr das sieben-tägige Grundlagenseminar und einen Erste-Hilfe-Kurs machen. Anschließend könnt ihr euer Wissen in verschiedenen Projekten, Gruppen und Freizeiten einbringen. Es ist auch möglich nur an einzelnen Terminen teilzunehmen z.B. um deine Juleica aufzufrischen. Sprich uns doch dafür noch einmal an.

Zum Grundlagenseminar 
– Pädagogische Grundlagen, Pädagogik bei den Falken, Recht und Prävention
– Gruppenprozesse & Gruppenstunden, pädagogische Spiele & Methoden, Politik & Pädagogik
Termin:  07.04. – 14.04.19
Ort:       Burg Lutter
Kosten:  50 € und ermäßigt für Falken 45€
Gemeinsame Anreise aus Bremen / Bremerhaven ist möglich.

Zusätzlich: Erste- Hilfe-Seminar
Der Erste-Hilfe-Kurs wird zeitnah an das Grundlagenseminar stattfinden. Der Termin folgt noch.

Warum pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen aktiv werden?

Wir Falken treten für eine andere, bessere Welt ein, in der die Bedürfnisse aller Menschen beachtet und berücksichtigt werden. Dafür gehört für uns vor allem auch, Kinder dazu zu befähigen, für ihre Interessen einzustehen und die Gesellschaft in ihrem Sinne mitzugestalten.
In unseren Zusammenhängen, in unserer pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, wollen wir versuchen, diese Vorstellung ein Stück weit Wirklichkeit werden zu lassen. Wir wollen, zum Beispiel in unseren Gruppen und Zeltlagern, anders leben und anders miteinander umgehen: Wir wollen uns helfen, anstatt wegzusehen. Wir wollen solidarisch handeln, anstatt in Konkurrenz zueinander zu stehen. Kritische Pädagogik ist für uns Teil einer praktischen Gesellschaftskritik und ein erster Schritt, diese positiv zu verändern. Wir wollen mit unserer pädagogischen Arbeit die Möglichkeit des selbstbestimmten Handelns erfahrbar machen und alle gemeinsam im Hier und Jetzt für eine menschlichere Gesellschaft streiten.

Details

Beginn:
8. April um 8:00
Ende:
14. April um 17:00